Meine Geschichte als suizidhinterbliebene Mutter

Ihr Lieben … Frau TV hat sich für das Thema Suizid und Suizidhinterbliebene entschieden. „Mein Sohn hat sich das Leben genommen“ wurde der Beitrag betitelt. Als das WDR-Team bei mir zu Besuch war, um mich zu interviewen, freute ich mich sehr darüber. Ich habe mir vorgenommen, das Tabuthema Suizid und Suizidhinterbliebene ein Stück weit zu weiterlesen

Zu Gast bei westArt Talk

Ihr Lieben… Das Thema Suizid und Suizidhinterbliebene zu enttabuisieren ist eins meiner größten Ziele. Solange niemand über diese Themen spricht, werden sich der Blickwinkel und die Meinung der Gesellschaft nicht ändern. Am 09.09.2012 hatte ich die Gelegenheit in der Öffentlichkeit einige Worte zum Thema Suizidhinterbliebene und ihre Wünsche zu äußern. Ich war Talkgast beim WDR weiterlesen

Mein Buch und der WDR

Ihr Lieben … Vor ein paar Tagen erhielt ich eine E-Mail über diesen Blog. Diese E-Mail kam tatsächlich vom WDR. Hier ein paar Ausschnitte: Sehr geehrte Frau Meißner! Für den 09.09.2012 plant die „west.art“, der Talk am Sonntagmorgen im WDR eine Sendung zum Thema „Suizid – Flucht oder Freiheit“ (Arbeitstitel). Ich wurde auf ihr interessantes weiterlesen

Leseprobe aus meinem Buch

Die Zeit Dieses Sprichwort: „Die Zeit heilt alle Wunden …“ In diesem Falle: Falsch! Heilen bedeutet, dass wir in den Urzustand zurückkehren. Das ist allerdings in unserer Thematik nicht der Fall. Das Ereignis, was sich zugetragen hat, ist so schwerwiegend, dass wir es niemals vergessen können – es sei denn, wir leiden an Amnesie. Obwohl weiterlesen

Meine erste Lesung

  Ihr Lieben … Die Zeit läuft unaufhaltsam. Alles, was sich in weiter Zukunft befindet rückt kontinuierlich näher. So auch der Termin meiner ersten Lesung. Und plötzlich war der Tag da. Der Abend, an dem meine erste Lesung stattfinden sollte. Obwohl ich mich vorbereitete, war ich ein wenig nervös, denn ich wusste nicht, was genau weiterlesen

Kann ich jemals wieder glücklich werden?

Glücklich werden – geht das überhaupt nach so einem Schicksalsschlag? Ich glaubte erst nicht daran. Anfänglich war mir wichtig, die Tage nach dem Suizid von Enrico zu überleben. Wie auch immer ich es anstellte. Ein Tag war wie der andere. Am liebsten hätte ich einen Schalter umgelegt, der mir dazu verhelfen würde, wieder ein normales weiterlesen

Die erste Rezension über mein Buch „Zurück gelassen durch Suizid“ von Britta Wisniewski

Meine lieben Leserinnen und Leser, Dass ich ein Buch geschrieben habe, wisst Ihr vielleicht bereits. Dieses Buch hat auch die Verlegerin vom Traumstunden Verlag in Essen gelesen. Sie schickte mir ihre Rezension, aufdass ich sie veröffentliche. Liebe Britta, ich danke Dir dafür!   Annette Meißner ist das, was man als „verwaiste Mutter“ bezeichnet. Als ihr weiterlesen

Ich höre von ihrem/seinen Tod- wie viel Zeit lasse ich verstreichen?

Jemand sagte zu mir: „Auf Grund meiner Erfahrung mit anderen Hinterbliebenen warte ich ca 3,5 Monate. Erst dann melde ich mich bei diesem Menschen, um zu fragen, wie es ihm geht. Es kommt natürlich auch darauf an, in was für einem Verhältnis ich zum Betroffenen stehe. Fremd oder Freund oder Verwandtschaft. Dann sind die ersten weiterlesen